4 verblüffend einfache Wege, wie Du Deine Bestimmung erkennen kannst

Wie würde Dein Leben heute aussehen, wenn Du wüsstest, was Deine Berufung ist? Wenn Du JETZT Deine Bestimmung erkennen würdest und Deine kühnsten Träume lebtest?

Ganz real: Wo wärst Du jetzt? Stadt oder Dorf? Meer oder Berge? Welcher Kontinent? Welches Land? Welche Sprache? Was würdest Du konkret tun? Mit wem wärst Du dort und vor allem: Was würdest Du bewegen?

Ich weiß, dass Du Hunger hast danach, endlich Deine Berufung zu leben und von innen zu leuchten. Ich weiß es deshalb, weil Menschen mir diese Frage nach der eigenen Bestimmung täglich stellen. Natürlich bin ich auch darauf fokussiert, es ist ja mein Thema. Und ich erlebe, dass es eine der zentralsten Fragen des Menschen überhaupt ist. Wenn nicht DIE zentralste Frage: Die Frage nach dem Sinn des Lebens.

Und dabei stellen sich viele das Finden der Bestimmung sehr mystisch vor. Es muss etwas sehr Schwieriges sein, etwas Tiefes, das sich dem normal Sterblichen entzieht. Wir müssen dafür 5 Jahre meditieren, fasten, die Zeichen deuten und besonders auserwählt sein. Vielleicht spricht auch eine Stimme aus dem Dornbusch (oder in unseren Breitengraden aus den Brennesselstauden).

Dabei ist das Mystifizieren ein todsicherer Weg, ein ewig Suchender zu bleiben. Und kein Blingfinder.

Wie verblüffend simpel die Blingfinderei in Wahrheit ist und wie kinderleicht möchte ich heute an 4 Punkten deutlich machen.

Am besten hast Du einen Stift und Dein Notizbuch zur Hand, denn hier geht es um Dein Leben, Du wirst Erkenntnisse über Dich sammeln.

1 – Woran hast Du richtig Freude? – Deine Bestimmung erkennen durch Freude

Dein Bling wird da zu finden sein, wo Du Freude empfindest. Dadurch kannst Du Deine Bestimmung erkennen. Also: Was macht Dir Spaß? Was begeistert Dich? Was reißt Dich vom Hocker?

Was gefällt Dir so gut, dass Du es den ganzen Tag machen könntest. Du würdest es auch machen, wenn Dich kein Mensch dafür bezahlen würde, denn es ist Deine Natur. Der Tänzer tanzt für sein Leben gern. Der Bäcker backt. Der Naturmensch stromert durch den Wald. Der Erklär-Bär macht nichts lieber, als Menschen zu beraten und anzuleiten.

Ist es Deine Freude zu reisen? Zu fotografieren? Mit Kindern zu spielen? Zu malen? Zu schreiben? Seltene Pflanzen zu sammeln oder zu kultivieren?

Wofür springst Du morgens begeistert aus dem Bett? Was lässt Dein Herz hüpfen?

Folge Deiner Freude. Dort findest Du Dein Bling.

2 – Was fällt Dir spielerisch leicht? – Deine Bestimmung erkennen durch Leichtigkeit

Vielleicht ist es eine irrige Meinung aus unserem christlichen Erbe, dass wir unser Kreuz auf uns nehmen müssen, wenn wir unsere Berufung leben wollen. Dass es besonders schwer sein muss. Das entspricht nicht einem Gottesbild, wo Gott ein liebender Vater ist, der Freude hat an seinen Kindern.

Was auch immer Dein Gottesbild und Weltbild ist: Widerstand ist schädlich. Alles, was schwer ist, hat Widerstand in sich. Ein Zeichen, dass Du im Fluss bist, ist, dass es leicht geht.

Durch die Leichtigkeit kannst Du Deine Bestimmung erkennen. Was fällt Dir also so leicht, dass Du noch nie bemerkt hast, dass es eine Begabung sein könnte. Du denkst: Nee, das kann es nicht sein. Das mach ich doch eh immer. Das wäre ja zu leicht. 

Beispiele: 

Mein Bruder Bernd hat mit 12 Jahren an Toaster, Fernseher, Waschmaschine rumgefrickelt, mit 15 an Autos. Heute ist er selbstständig und baut Steuerungen für Fallpressen. Er liebt es, zu tüfteln und Lösungen für Probleme zu finden. Außerdem hat er Kontakte zu Menschen, was seine Freude und Begeisterung ist. Ein wundervoller Mensch, der in anderen das Schöne erkennt.

H., einer meiner ehemaligen Architektenpartner, hatte immer einen enormen Beratungsdrang. Außerdem wollte er immer recht haben 🙂 (und er hatte auch immer recht!). Ein unglaublich toller und charmanter Typ mit einem riesigen Wissens- und Erfahrungsschatz. Mit ihm an seiner Seite ist man sicher. Heute arbeitet er beim Baurechtsamt und hat von Berufswegen recht. Und er ist so gut darin, dass er mittlerweile stellvertretender Bauamtsleiter in einer großen Stadt ist. 

Und Du? Was fällt Dir spielerisch leicht?

3 – Worin bist Du richtig gut? – Deine Bestimmung erkennen durch Kompetenzen

Worin liegen Deine Kompetenzen? Ich meine damit nicht nur die erlernten Kompetenzen. Mit welcher Begabung bist Du praktisch auf die Welt gekommen? Auch dadurch zeigt sich Deine Berufung

Ich kenne eine Frau, die als kleines Mädel Theaterstücke inszeniert hat für ihre Familie. Sie hat das sehr ernst genommen und sich eine kleine Bühne geschaffen. Keiner durfte lachen, wenn sie mit ganzem Herzen ihre Stücke vorspielte, die sie sich selber ausgedacht hatte. Später schrieb sie Drehbücher. Heute ist sie erfolgreiche Regisseurin.

Ich könnte hier viele Beispiele aufzählen, doch nun bist Du dran. Worin bist Du so richtig gut?

4 – Womit kommen die Menschen zu Dir? – Deine Bestimmung erkennen durch Gefragtsein

Hör mal, kannst Du mir mal einen Tipp geben, Du kennst Dich da doch aus … Wir haben doch alle Menschen, zu denen wir gerne gehen. Der eine wird zurate gezogen, wenn wir neue Autoreifen brauchen, der andere bei einer gesundheitlichen Angelegenheit. Zu dieser Freundin gehen wir mit Liebeskummer und zu einem Freund wegen einer Rechtsfrage.

Womit kommen die Menschen regelmäßig zu Dir? Das kann Dir einen Hinweis darauf liefern, was in Dir steckt, was andere in Dir sehen. Könnte das ein Hinweis sein auf Dein Bling?

Das muss nicht unbedingt der Fall sein. Wenn Du jahrelang als Pudelfriseur gearbeitet hast, fragen andere Dich vielleicht zur neusten Pudelhaarmode, obwohl Du schon lange keine Lust mehr darauf hast.

Doch ich habe beobachtet, dass andere schnell wissen, was unsere wahren Stärken sind und genau mit diesen Themen zu uns kommen. Zu mir kommen sie z.B. schon lange besonders mit 2 Fragen: 1. Wie kann ich meine Berufung finden? Okay, das ist naheliegend. Und 2. Wie komme ich vom Kopf in den Bauch? Und das verblüfft mich wirklich, denn ich habe nirgends ein Etikett hängen, welches sagt: Ich helfe Dir, vom Kopf ins Herz zu kommen. Spannend, oder?

Also, jetzt Du: Womit kommen die Leute zu Dir?

Heute darfst Du beginnen, Dein Bling zu finden

Diese genannten Strategien sind nur 4 von vielen möglichen Wegen. Du könntest Dich z.B. fragen: Was weckt meine Neugierde? Welches Thema beschäftigt mich häufig? Oder: Welches Problem will ich in der Welt lösen? 

Viele Wege führen zu Deinem Ziel und viele Methoden. Das Wichtigste ist, dass Du JETZT losgehst. Dass Du Dein Bling nicht auf Morgen verschiebst mit den Gedanken: Ja, ich sollte mal … Ich müsste eigentlich … Es wäre mal Zeit …

Wenn nicht jetzt, wann dann? Darum schreibe Dir jetzt unter Deine Notizen ein Versprechen an Dich selbst: Heute mache ich mich auf, mein Bling zu erkennen. Unterschreibe es mit dem Datum und Deiner Unterschrift. Jetzt wird sich Dein Leben verändern.

Und Du darfst gerne ein GRATIS Interview mit mir führen zu diesem Thema – Selbsterkenntnis inclusive! Schreib mich einfach an: br@birgitroy.com

Ich wünsche Dir Klarheit Deiner Gedanken. Liebe in Deinem Herzen. Und viel Vorfreude auf Dein Bling.

Lebe Deinen Traum. Und entdecke Dein Bling. Du bist es wert.

Alles Liebe

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.